Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

» RPGZone.de
Di Mai 26, 2015 11:06 pm von Gast

» Game of Thrones
Fr Apr 17, 2015 4:07 pm von Gast

» Gästebuch
So Apr 05, 2015 5:49 pm von Gast

» Zeitalter der Helden
Fr Apr 03, 2015 4:41 pm von Gast

» Kündigung der Partnerschaft
Fr Apr 03, 2015 12:22 am von Gast

» Die Schule der besonderen Kinder
So März 22, 2015 8:43 am von Gast

» Auflösung der Partnerschaft
Di März 17, 2015 9:07 am von Gast

» . another world . trapped in darkness
Sa Jan 10, 2015 10:42 pm von Gast

» Beendigung der Partnerschaft zum YI
Mo Jan 05, 2015 5:35 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am So Okt 05, 2014 10:15 am

Die M.S. Sapphire

Nach unten

Die M.S. Sapphire

Beitrag von Captain am Sa Jul 12, 2014 2:46 pm

M.S. Sapphire


Ansprache der Kapitänin

„Willkommen auf der M.S. Sapphire!

Mein Name ist Rebekka Blacksmith und als Kapitänin hier am Schiff möchte ich Sie recht herzlich an Bord begrüßen. Sie möchten gewiss mehr über diesen Luxusliner erfahren, nicht wahr? Wusste ich‘s doch! Wo sollen wir anfangen? Vielleicht bei ein paar grundlegenden Infos.
Die M.S. Sapphire gehört zu einer amerikanischen Reederei, der „Jewel Cruise Line“, deren Schiffe auch gerne einmal „Jewels of the Ocean“ genannt werden. Und das auch mit Recht, denn jedes Kreuzfahrtschiff dieses Schifffahrtsunternehmens besitzt einen Juwelentitel. Die M.S. Ruby und die M.S. Emerald sind neben der M.S. Sapphire noch am bekanntesten, doch letzteres Schiff ist nicht nur das größte der gesamten Reederei, sondern auch das drittgrößte der Welt. Wir haben hier eine Besatzung von 1490 Leuten, die den Gästen stets hilfsbereit und engagiert in vielerlei Sprachen zur Seite steht. Für Unterhaltung, Spaß und Abenteuer sorgt jedoch nicht nur unsere gesamte Crew, sondern auch die vielen attraktiven Aktivitäten garantieren jedem Gast – egal welchen Alters – eine wunderbare und unvergessliche Zeit an Bord. Sollten Sie also noch Fragen haben, wenden Sie sich doch bitte an unser freundliches Bordpersonal. Einen Plan vom ganzen Schiff finden Sie außerdem auf jedem Deck neben den Aufzügen und Treppen angebracht, sodass Sie niemals Sorge tragen müssen, sich hier zu verirren.

Mit diesen Worten möchte ich mich nun von Ihnen verabschieden und wünsche Ihnen allen eine entspannte, als auch aufregende Zeit an Bord. Vielen Dank für’s Zuhören und auf Wiedersehen!“


Daten zum Schiff

Die Sapphire ist das drittgrößtes Kreuzfahrtschiff der Welt. Im Folgenden findet ihr einige wichtige Daten zu ihr:

Reederei: Jewel Cruise Line
Länge: 351 m
Breite: 45 m
Tiefgang: 8,1 m
Geschwindigkeit: 22,5 Kn
Decks: 15
Kabinen: 2050
Balkonkabinen: 1390
Restaurants: 13
Pools: 4 (mit Whirlpools 14)
Besatzung: 1490
Passagiere: 4380
Jungfernfahrt: Start am 12. November 2009, Atlantik

Beschreibungen zu allen Decks und Einrichtungen findet ihr außerdem in den jeweiligen Foren im Inplay oder im folgenden Post. Die kommende Route ist zudem bei unserem Eventplaner mit einer Karte oder hier weiter unten (einfach scrollen^^) zu finden.




Reederei

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der „Jewel Cruise Line“ um ein amerikanisches Schifffahrtsunternehmen mit dem Sitz in Miami, Florida, USA.
Einige weitere (kleinere) Kreuzfahrtschiffe dieser Reederei sind die folgenden:
  • M.S. Amber

  • M.S. Aquamarine

  • M.S. Citrine

  • M.S. Crystal

  • M.S. Diamond

  • M.S. Emerald

  • M.S. Jade

  • M.S. Obsidian

  • M.S. Opal

  • M.S. Ruby

  • M.S. Tiger's Eye



Zuletzt von Captain am Fr Aug 15, 2014 9:21 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Captain
pulling against the stream
pulling against the stream

number of posts : 47

Nach oben Nach unten

Re: Die M.S. Sapphire

Beitrag von Captain am Do Aug 14, 2014 11:28 pm

Decks


Deck B

Deck B ist das unterste Deck, welches normalen Passagieren stets verborgen bleibt, denn hier befinden sich die Maschinenräume. Wie Deck A, das sich darüber befindet, liegen diese beiden Decks noch unter Wasser.
  • Maschinenräume | Es ist Gästen nicht gestattet, die Maschinenräume zu betreten, was auch durch Schildern davor angekündigt wird.


Deck A

In Deck A liegen viele Lagerräume, aber auch die ersten und billigeren Kabinen der Crew sind hier zu finden. Wie Deck B, das sich darunter befindet, liegen diese beiden Decks noch unter Wasser.
  • Lagerräume | Alle Vorräte werden hier gelagert.

  • Kabinen der Besatzung | Deck A beherbergt kaum Einzelkabinen. Die meisten Besatzungsmitglieder müssen sich dort mit mindestens einem weiteren Kollegen / einer weiteren Kollegin die Kabine teilen.




Deck 1

Im ersten Deck kann man die restlichen Kabinen der Besatzung finden. Des Weiteren folgen hier die ersten und damit untersten Passagierkabinen.
  • Kabinen der Besatzung | Auf Deck 1 sind im Gegensatz zu Deck A auch Einzelkabinen der Besatzung vorhanden. In der Regel sind diese etwas teurer als die Doppelkabinen und in vielen Berufsgruppen kann man sich aussuchen, ob man entweder ein bisschen weniger Gehalt bekommt oder sich seine Kabine mit einem oder anderen des Personals teilt.

  • Passagierkabinen


Deck 2

Dieses Deck beherbergt neben den Passagierkabinen auch das große und moderne „Arcadia Theatre“, wo fast täglich Theater- und Musicalperformances wie am Broadway anzusehen sind. Direkt daneben kann man außerdem den „Screening Room“ finden, der nichts anderes ist, als ein kleines Kino mit großer Leinwand und wirklich sehr bequemen Sesseln. Relativ mittig gelegen befinden sich Konferenzräume, die hauptsächlich von der Besatzung für Besprechungen genutzt werden. Herausragend auf diesem Deck ist außerdem die Eishalle samt Eislaufplatz. Hin und wieder kann man dort auch professionelle Eiskunstläufer und deren Shows begutachten. Ansonsten ist nur mehr die Krankenstation auf diesem Deck wichtig, die sich in der Nähe der Konferenzräume befindet.
  • Arcadia Theatre | Das riesige Theater erstreckt sich von Deck 2 bis zu Deck 3. Es ist für Gäste hauptsächlich nur für Vorstellungen offen.

  • Screening Room | Das „kleine“ Kino am Schiff. Geöffnet hat es je nach Vorstellungsbeginn bzw. -ende.

  • Konferenzräume | Diese Räume dienen der Crew.

  • Krankenstation (oder Schiffshospital/Medical Department) | Diese befindet sich in der Nähe der Konferenzräume und ist der Ort für medizinische Notfälle oder Beschwerden aller Art, weswegen dort auch rund um die Uhr jemand zu finden ist. Die Ärzte und Krankenschwestern haben hier ihren täglichen Arbeitstag, wenn sie nicht gerade zu einem Gast in eine der Kabinen gerufen werden. In den seltensten Fällen begleiten sie kranke Gäste auch in ein Krankenhaus, sollte das Schiff gerade in einem Hafen liegen, ansonsten erledigen das oft z.B. die International Hosts etc.

  • Eishalle | Wenn nicht gerade spektakuläre Eislaufshows abgehalten werden, holt man sich hier die nötige Abkühlung. Wärmere Kleidung ist aber empfehlenswert. Wer außerdem keine Eislaufschuhe mit im Gepäck hat, kann sie sich dort ausleihen. Die Eishalle ist außerdem zweistöckig und grenzt ans Studio S an, weswegen auch dieselben Öffnungszeiten gelten (außer es finden Shows statt).

  • Passagierkabinen


Deck 3

Auch von hier hat man Zugang zum zweiten Stock des „Arcadia Theatre“ bzw. dessen Galerie bietet einen wirklich fabelhaften Blick auf die Bühne. Mittig gelegen findet man „Studio S“, einen großen Bereich, wo unzählige Aktivitäten ausgeführt werden können: Von Skating bis hin zu Koch-Shows ist alles möglich. Folgt man dem Weg Richtung Heck gelangt man zunächst zum „On Air Club“, einer Karaokebar, die besonders abends gut besucht ist, da sie auch für ihre köstlichen Getränke bekannt ist. An dieser Bar vorbei geht’s zur „Art Gallery“, wo gerne außergewöhnliche Kunst ausgestellt wird. Es ist außerdem möglich, die dortigen Kunstwerke käuflich zu erwerben, denn einmal im Monat ändert sich die Ausstellung und manche der Werke werden auf einer Schiffsauktion versteigert. Nicht vergessen werden darf auf Deck 3 weder der zweistöckige Nachtclub „Shipwrecked“, noch der „Leonardo Dining Room“. Es handelt sich bei Letzterem um ein dreistöckiges, ausgezeichnetes Restaurant, wobei die dazugehörigen Stockwerke auf Deck 4 „Galileo Dining Room“ und auf Deck 5 „Isaac Dining Room“ heißen. Besonders wichtig ist auf Deck 3 auch noch die „Crew Galley“, der große Speisesaal für das gesamte Personal. Zu guter Letzt gibt es natürlich auch auf diesem Deck Passagierkabinen.
  • Studio S | Dabei handelt es sich um so etwas wie ein Freizeitzentrum für verschiedene Aktivitäten. Es schließt an die zweistöckige Eishalle aus Deck 2 und 3 an. Öffnungszeiten sind von 8 Uhr morgens bis 22 Uhr abends.

  • On Air Club | Dieser Club ist eine Karaokebar, die besonders für ihre guten Getränke bekannt ist. Sie ist modern möbliert und besitzt neben der Bar auch eine Vielzahl von kleinen runden Tischen mit jeweils zwei bis vier dazugehörigen Stühlen. Die Bar sperrt um 14 Uhr auf und hat durchgehend geöffnet bis um 3 Uhr nachts.

  • Art Gallery | Die Kunstgalerie ist durchgehend geöffnet.

  • Shipwrecked | Dieser Nachtclub ist zweistöckig und reicht bis ins vierte Deck. Er ist abends und nachts wirklich gut besucht. Aufgesperrt wird um 18 Uhr abends, wo man dann auch 12 Stunden die Nacht durchfeiern kann.

  • Leonardo Dining Room | Das dreistöckige Restaurant sperrt um 7 Uhr morgens auf und hat bis um 22 Uhr geöffnet. Abgesehen von der köstlichen Speisekarte, bekommt man besonders bei den Nachspeisen Einiges für das Auge geboten, da es sich dabei um regelrechte Kunstwerke handelt. So kann man auch alle paar Tage ein anderes Schokoladen/Kuchen/Torten-Kunstwerk eines Profis in einer der Auslagen entdecken.

  • Crew Galley | Dabei handelt es sich um den Speisesaal der Crew, die dort gratis verköstigt wird, weswegen logischerweise auch nur Mitglieder des Personals hier Zutritt haben. Die Küche ist fast rund um die Uhr geöffnet, da viele aus dem Personal auch Nachtschichten haben und deswegen oft nicht zu den "normalen" Essenszeiten hier sein können. Von 5 bis 10 Uhr gibt es ein Frühstücksbuffet, von 10 bis 15 Uhr Mittagessen und von 16 bis 21 Uhr Abendessen. Beim Mittag- & Abendessen kann man jeweils immer zwischen 4-5 verschiedenen Menüs wählen (meistens etwas Vegetarisches, etwas Europäisches, etwas Amerikanisches, etwas Asiatisches, etc.), wobei das Essen stets variiert, sodass eine ausgewogene, gesunde Ernährung für das Personal keine Schwierigkeiten darstellen sollte. Abgesehen von diesen wichtigen Essenszeiten gibt es ein sogenanntes "Nachtbuffet", das ab 21 Uhr aufgestellt wird. Dort befinden sich oft ein paar übrig gebliebene (natürlich ansonsten frische) Reste des vorangegangenen Frühstücks, Mittagessens und Abendessens. Aber auch alle drei Stunden gibt es zusätzlich noch ein paar frische Backwaren, je nachdem wie groß die Nachfrage ist, wobei in der Regel nachts weit weniger los ist.

  • Passagierkabinen




Deck 4

Neben Deck 2 und 3 schließt hier der letzte Stock des „Arcadia Theatre“ am Bug des Schiffbauches an. Die Galerie ist logischerweise am höchsten gelegen. Auch der zweite Stock des Nachtclubs „Shipwrecked“ befindet sich hier. Er ist abends und nachts immer außerordentlich gut besucht, da die dortige Musik sehr vielfältig ist, sodass praktisch für jeden etwas dabei ist. Die nautisch angehauchte „Schooner Bar“ hingegen ist perfekt, um es sich mit ein paar Freunden gemütlich zu machen. An der Bar vorbei findet man dann den Spielplatz für manche Erwachsene: richtig, das „Casino Royale“. Deck 4 beherbergt außerdem noch eine Fotogalerie samt Shop, wo man nicht nur professionelle Fotos machen lassen kann, sondern sich auch mit den neuesten Kameras und Accessoires ausstatten kann. Weiter Richtung Heck entdeckt man die „Boleros Lounge“, einer der nächtlichen Hot-Spots auf der M.S. Sapphire. Besonders an dieser Bar sind die lateinamerikanische Musik, samt Livemusik und bequemen Sitzgruppen. Natürlich wird hier ebenfalls getanzt, aber vergessen werden darf auch die dortige Bar nicht. Neben dem Panorama-Restaurant soll es dort die besten Caipirinhas geben. Gleich in der Nähe der Boleros Lounge findet man zusätzlich das sogenannte „Centrum“. Ein großes Atrium, das von weiteren Bars, Lounges und einzigartigen Geschäften, wo man z.B. auch Gegenstände und Kleidung mit dem Schiffslogo kaufen kann, umringt ist. Am besten kann man diesen Platz mit der Lobby eines großen Hotels vergleichen. Der „Leonardo Dining Room“ von Deck 3 heißt hier übrigens „Galileo Dining Room“. Das dreistöckige Restaurant geht aber auch in Deck 5 noch weiter.
  • Schooner Bar | Die Bar ist nautisch angehaucht und perfekt, um es sich mit ein paar Freunden gemütlich zu machen. Geöffnet hat sie von 17 Uhr  nachmittags bis 2 Uhr nachts.

  • Casino Royale | Das Casino ist ziemlich groß und hat von 10 Uhr vormittags bis 2 Uhr nachts geöffnet.

  • Fotogalerie & Shop | Hier kann man professionelle Fotos machen lassen oder sich andere grafische Hilfsmittel besorgen. Der Shop hat von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Boleros Lounge | Neben dem Panorama-Restaurant soll es hier die besten Cocktails geben, die man unter dem Einfluss von lateinamerikanischer Musik genießen kann, sofern es einen nicht gleich auf die Tanzfläche zieht. Geöffnet hat dieser Hot-Spot von 16 bis 4 Uhr nachts.

  • Centrum | Hier gibt es weitere Bars und Lounges, die jedoch nicht so bekannt sind. Ebenfalls findet man hier einige Geschäfte, wo man Gegenstände und Kleidung mit dem Schiffslogo kaufen kann. Die Geschäfte haben meistens von 8 bis 18 Uhr geöffnet, die Lounges und Lounges von ca. 17 bis 3 Uhr.

  • Galileo Dining Room | Siehe Leonardo Dining Room.


Deck 5

… ist das erste Deck, wo sich ein Outdoor-Bereich befindet. Zwar ist dieser nur vorne am Bug gelegen, doch er beinhaltet eben doch die Schiffsnase samt Aussichtsplattform. Jeden Tag gibt es genügend Pärchen, die diesen Ort an der Längsspitze der M.S. Sapphire nutzen, um die bekannte Titanic-Pose nachzuspielen. – Was man davon hält, bleibt einem selbst überlassen. Vom Outdoor-Bereich gelangt man jedenfalls zum „Lagoon Palace“, wo zur Beschreibung einfache Worte wie Livemusik, Tanzen und Unterhaltung genügen. Eingerichtet ist der „Palast“ jedenfalls im Karibik Flair. Von dort beginnt schließlich die Shoppingmeile (auch „Sapphire Promenade“ genannt) des Schiffs, die neben unzähligen Geschäften auch mit Restaurants und Bars gefüllt ist. Sie stellt das pulsierende Herz des Luxusliners dar, da sie rund um die Uhr gut besucht ist. Einige der dortigen Einrichtungen sind diese: „San Marco“ (eine sehr gute Pizzeria), der „Bull & Bear Pub“ (ein britisch ausgelegter Pub, der viele importierte Biermarken bereitstellt), „Vintages“ (eine ausschließliche Weinbar), das „Cupcake Cupboard“ (wie der Name schon verkündet, kann man hier frischgebackene Gourmet Cupcakes genießen, während man von einem 40er-Jahre-Style im gesamten Shop umgeben ist), „Frozen Jewels“ (der größte und beste Eissalon des gesamten Schiffs), die „Champagne Bar“ (eine elegante und ruhige Bar, die ausschließlich Champagner serviert), das „Café Sapphire“ (wo es Seattle’s Best Coffee gibt), „Guest Services“ (das ist der Platz, wo man generelle Schiffsinformationen bekommt, verlorene oder kaputt gegangene Gegenstände melden und Geld wechseln kann) und schließlich noch „Shore Excursions“ (hier kann man Küstenausflüge und allgemeine Exkursionen außerhalb des Schiffs buchen). Letztendlich befindet sich am Heck von Deck 5 noch das letzte Stockwerk vom dreistöckigen Restaurant, das hier den Namen „Isaac Dining Room“ trägt.
  • Außenbereich | An der Schiffsnase befindet sich eine Aussichtsplattform.

  • Lagoon Palace | Diese Location ist so etwas wie eine Lounge, eingerichtet im Karibikflair mit Livemusik und Bar. Die Öffnungszeiten reichen von 15 Uhr bis 3 Uhr nachts.

  • Sapphire Promenade | Dabei handelt es sich um die gigantische Shoppingmeile des Luxusliners. Sie ist ständig geöffnet, die dortigen Geschäfte, Bars, Pubs und Restaurants jedoch natürlich nicht. Eine Auflistung bekannterer Orte samt Öffnungszeiten findet man im Folgenden:
    # San Marco | 10 bis 22 Uhr
    # Bull & Bear Pub | 13 bis 2 Uhr
    # Vintages | 17 bis 2 Uhr
    # Cupcake Cupboard | 8 bis 20 Uhr
    # Frozen Jewels | 8 bis 20 Uhr
    # Champagne Bar | 17 bis 2 Uhr
    # Café Sapphire | 6 bis 22 Uhr
    # Guest Services | 6 bis 12 Uhr & danach 14 bis 23 Uhr
    # Shore Excursions | 6 bis 21 Uhr

  • Isaac Dining Room | Siehe Leonardo Dining Room.


Deck 6

… besteht hauptsächlich aus Kabinen für die Passagiere, wobei hier bereits die größeren und teureren folgen. Die meisten haben auch Balkone, sofern sie sich am Rand und nicht vollständig im Inneren befinden. Ansonsten ist auf diesem Deck lediglich die zweistöckige Bibliothek samt dem Internet-Café erwähnenswert.
  • Bibliothek & Internet-Café | Die Öffnungszeiten sind von 6 bis 24 Uhr. Außerdem ist die Bibliothek samt dem Internet-Café zweistöckig, weswegen man von dort auch zu Deck 7 gelangt.

  • Passagierkabinen




Deck 7

Hier liegen ein letztes Mal noch etwas kleinere bzw. billigere Passagierkabinen. Besonders bei Familien mit Kindern ist dieses Deck beliebt. Wer also etwas Ruhe haben möchte, bucht besser woanders. Abgesehen davon, beherbergt dieses Deck den zweiten Stock der Bibliothek bzw. des Internet-Cafés aus Deck 6.
  • Passagierkabinen


Deck 8

Auf diesem Deck befinden sich die ersten, kleineren Suiten, umgeben von etwas preisgünstigeren Passagierkabinen. – Zumindest im Vergleich zu den Suiten.
  • Suiten

  • Passagierkabinen


Deck 9

… beherbergt ebenfalls Suiten, wobei jeweils am Bug und am Heck zwei sogenannte „Royal Family Suites“ zu finden sind, die pro Suite mit zwei Schlafzimmern mit (Doppel-)Betten, einem Balkon, zwei Badezimmern und einem Wohnbereich samt einem ausziehbaren Sofa ausgestattet sind. Ansonsten befinden sich auch auf den Längsseiten größere Kabinen.
  • Royal Family Suites

  • Suiten




Deck 10

… ist auch bekannt als das Deck der reichsten Passagiere, denn hier befinden sich ausschließlich teure und luxuriöse Suiten. Die teuerste von allen ist die „Royal Jewel Suite“, die es nur ein einziges Mal auf der M.S. Sapphire gibt, nämlich auf diesem Deck mittig gelegen links. Sie beherbergt neben einem Eingangsbereich, zwei Schlafzimmern und zwei Badezimmern, sogar ein Esszimmer, ein Unterhaltungszimmer und einen privaten äußerst großen Balkon samt Jacuzzi und Essbereich.
  • Royal Jewel Suite

  • Suiten


Deck 11

Hier gibt es bereits die ersten größeren Outdoor-Bereiche mit dem Hauptpool und dem Sportpool, wobei letzterer an das zweistöckige „Vitality at Sea: Spa & Fitness Center“ angrenzt. Neben unzähligen modernen Trainingsgeräten beherbergt diese Einrichtung auch Beauty Salons und wunderbare Spa Behandlungen wie z.B. Massagen, Masken, Ganzkörperbehandlungen, Maniküre/Pediküre, etc. Wendet man sich weiter Richtung Mitte des Schiffes gelangt man zum „Solarium“, das ausschließlich für Gäste ab 18 Jahren zugänglich ist. Das Solarium hat nämlich auch ein Outdoor-Ruhe-Arial mit zwei Whirlpools und genügend Strandliegen, um sich unter dem freien Himmel sonnen zu können. Bei der Poolbar liegt schließlich der Hauptpool, neben dem abermals mehrere Whirlpools angelegt sind. Außerdem folgt danach die „H2O Zone“, wobei es sich um einen größeren Poolbereich handelt, der nicht wirklich tief ist und besonders bei den Kindern äußerst beliebt ist. Spaß, Spannung und Abenteuer sind dort definitiv garantiert. Geschmückt ist die H2O-Zone zusätzlich durch farbenfrohe Skulpturen, die auch gelegentlich Wasser speien. Abends verwandelt sie sich in einen wunderschönen beleuchteten Skulptur- & Wassergarten. Weiter Richtung Heck geht es zur Saftbar „Squeeze“, wo einem erfrischende Fruchtdrinks garantiert sind. Außerdem gelangt man von dort zum „SeaTrek Dive Shop“, einem auf Wassersport- & Spiele spezialisierten Laden. Ihr habt vergessen, eine Taucherbrille oder eine Luftmatratze mit einzupacken? – Hier seid ihr definitiv richtig. Und wenn sich nach all dem Wasserspaß mal der Hunger meldet, findet man bereits am Heck gelegen Restaurants wie das „Portofino“, das sich auf eine ausgezeichnete italienische Küche spezialisiert hat, die man mit einem Blick auf den Ozean (und auf die Köche, da die Küche offen ist) genießen kann, sowie direkt gegenüber „Chops Grille“, wo man die besten Steaks auf dem ganzen Schiff serviert bekommt. Aber auch die „Plaza Bar“ bietet einem sehr gute Alternativen. Direkt am Heck befindet sich schließlich noch das „Windjammer Café“, das im Buffet-Style Frühstück & Mittagessen bietet. Am Abend kann man dort jedoch auch unter normaler Bedienung ein sich ständig änderndes Menü direkt mit Aussicht auf den Ozean genießen. Nicht zu vergessen ist auf diesem Deck der „Jogging Track“, ein eingezeichneter Laufweg einmal um das gesamte Schiff herum neben der Reling.
  • Vitality at Sea: Spa & Fitness Center | Für Sport und Erholung ist hier gesorgt. Das Fitnesscenter hat durchgehend geöffnet, der Spa und die Beauty Salons jedoch erst ab 7 Uhr morgens bis 21 Uhr abends. Wer einen persönlichen Fitnesstrainer sucht, kann dies hier zwischen 7 und 18 Uhr machen.

  • Solarium | Hier dürfen nur Gäste ab 18 Jahre hin. Geöffnet ist dort von 7 Uhr morgens bis 24 Uhr nachts.

  • Poolbereich | Hier findet man neben dem Hauptpool auch die Poolbar und mehrere weitere Whirlpools. Geöffnet ist hier (abgesehen von der Poolbar) immer.

  • H2O-Zone | Tagsüber sieht man hier meistens Kinder herumtollen, gegen Abend (ab 18/19 Uhr) verwandelt sich dieser Poolbereich jedoch in einen riesigen, toll beleuchteten Wassergarten. Die Lichter erlischen erst wieder kurz nach Mitternacht.

  • Squeeze | Hierbei handelt es sich um eine Saftbar, die von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends geöffnet hat.

  • SeaTrek Dive Shop | Der Tauchladen steht von 9 bis 18 Uhr täglich offen.

  • Restaurants, Cafés, Bars, etc. | Verschiedene Restaurants, Cafés und Bars gibt es auf Deck 11 ebenfalls noch. Die wichtigsten sind die Folgenden:
    # Portofino | 7 bis 24 Uhr
    # Chops Grille | 11 bis 22 Uhr
    # Plaza Bar | 14 bis 2 Uhr
    # Windjammer Café | 7 bis 22 Uhr
    # Johnny Rockets | Fastfood-Restaurant | durchgehend geöffnet
    # Jade | Asian Food Restaurant | 7 bis 22 Uhr


Deck 12

… ist nicht mehr so groß wie all die Unterdecks, denn viele Bereiche auf Deck 11 liegen bereits unter freiem Himmel. Dennoch gelangt man auf diesem Deck zum zweiten Stock des „Vitality at Sea: Spa & Fitness Center“, dessen am Bug gelegene großen Fenster neben dem Sport einen fabelhaften Ausblick auf das Meer bieten. Mittig gelegen findet man außerdem noch die „Sky Bar“ an deren Außenwand ein riesiger „Movie Screen“ befestigt ist. Wer wollte nicht schon einmal einen neuen Film oder ein riesiges Sportevent unter freiem Sternenhimmel ansehen, während man es sich im Wasser des Hauptpools gemütlich machen kann? – Hier ist das definitiv möglich. Über den Restaurants „Chops Grille“, „Portofino“, „Plaza Bar“ und dem „Windjammer Café“ aus Deck 11 befindet sich jedenfalls noch ein größerer Bereich, der besonders für Kinder und Jugendliche am attraktivsten ist. Dort gibt es nämlich einen Kindergarten mit ausgezeichneter Betreuung, eine Teen-Disco namens „No Mondays“, die lässige Teen-Lounge „2 cool 4 school“, sowie „Video Arcade“ (ein Paradies für alle Videospielbegeisterten) und schließlich der an den Kindergarten angrenzende Poolbereich „Adventure Ocean“ für Kinder von 3 bis 17 Jahren, wobei es für die Älteren natürlich gänzlich andere attraktive Aktivitäten gibt. Die dortigen Animateure sind stets energiegeladen und veranstalten unzählige Gemeinschaftsspiele und Wettbewerbe.
  • Sky Bar | Die Bar hat geöffnet von 9 Uhr bis 3 Uhr, da sie auch tagsüber gut besucht ist und nicht nur alkoholhaltige Getränke anbietet. Die riesige Leinwand zeigt je nach besonderen Ereignissen oder Movie Nights, Fernsehübertragungen oder Filme.

  • Kinder- & Jugendzentrum | Hier treiben sich die jungen Gäste und oftmals die Animateure herum. Folgende Orte sind besonders beliebt:
    # No Mondays | 17 bis 2 Uhr
    # 2 Cool 4 school | 14 bis 2 Uhr
    # Video Arcade | 9 bis 24 Uhr, außer bei besonderen Veranstaltungen
    # Adventure Ocean | 8 bis 22 Uhr
    # Kindergarten | 8 bis 20 Uhr
    # Speisesaal des Jugendzentrums | Dieser kleine Speisesaal befindet sich in der Nähe des Jugendzentrums. Kinder, deren Eltern sie (im Kindergarten) dafür angemeldet haben, bekommen hier jeden Tag einmal ein Mittagessen und ein Abendessen. Allerdings können Eltern auch ältere Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre hier für das Essen anmelden. Kleinere Kinder essen außerdem gemeinsam mit den dafür zuständigen Animateuren, welche wiederum die Möglichkeit haben, ihr Essen hier statt in der Crew Galley (dem Speisesaal des Personals auf Deck 3) zu sich zu nehmen. | 11 bis 19 Uhr




Deck 13

Hier befindet sich am Bug über dem Fitness-Center die „Brücke“, von wo aus das Schiff gelenkt wird und der Kapitän seinen täglichen Arbeitsplatz hat. Weiter Richtung Heck über dem Bereich für die Kinder und Jugendlichen gelangt man zur „Rock Climbing Wall“, die sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen eine Herausforderung bietet. Selbst die Kletterausrüstung kann man sich hier direkt daneben ausleihen. Weiter geht es mit dem „Sports Court“ einem Outdoor-Spielfeld, wo auch gerne einmal Wettbewerbe für Volleyball, Basketball oder Fußball veranstaltet werden. Daneben befindet sich der Minigolfplatz „Freedom Fairways“ und direkt am Heck gelegen gibt es schließlich noch den sogenannten „FlowRider“. Dabei handelt es sich um ein kleines, wellenförmiges Schwimmbecken, das ständig unter einem mitreißenden Wasserstrom (bis zu 40 mph) betrieben wird, sodass man dort wunderbar Surfen kann. Wer hat auch schon mal auf einem Kreuzfahrtschiff gesurft?
  • Brücke | Der Name sagt wohl alles. Gästen ist der Zutritt generell verboten, jeden Sonntagnachmittag gibt es jedoch einen Rundgang über die Brücke, für die man sich anmelden kann.

  • Außenbereich | Hier sind besonders viele verschiedene Sportaktivitäten möglich:
    # Rock Climbing Wall | 9 bis 20 Uhr
    # Sports Court | keine Öffnungszeiten, allerdings finden die Wettbewerbe je nach Plan statt
    # Freedom Fairways | 9 bis 20 Uhr
    # FlowRider | 9 bis 20 Uhr


Deck 14

… ist – mal von Deck 15 abgesehen – das kleinste Deck des Schiffs. Hier befindet sich das sogenannte „Panorama-Restaurant“, das den besten Blick über das Schiff und den Ozean bietet, da es rund gelegen und von Glasfenstern an den Wänden gesäumt ist. Essen gibt es hier von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr abends, doch selbst danach sorgen die dortigen Barkeeper neben dem Sternenhimmel und Ozean für fabelhafte Getränke. Am Wochenende tritt auf einer kleinen Bühne in der Mitte des Saales sogar manchmal eine Liveband auf. Auch beliebte Comedians kann man hier des Öfteren abends antreffen. Und für Singles dürften die von Entertainern geleiteten „Speeddatings“, „Kampf der Geschlechter“ oder „Date-Versteigerungen“ ebenfalls ziemlich amüsant sein. Ansonsten beherbergt dieses Deck nur mehr den „Royal Sapphire Club“, welcher ausschließlich für bestimmte Suite-Gäste zugänglich ist. Der Club ist zwar nicht so groß wie das Panorama-Restaurant daneben, dafür handelt es sich dabei um einen der luxuriösesten Plätze des ganzen Schiffs, wenn man mal die „Royal Jewel Suite“ auf Deck 10 nicht mit einberechnet. Es handelt sich bei diesem Club um eine Lounge, deren Angestellte den besonderen Gästen von 6 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts zur Verfügung stehen. Egal ob Frühstück, Mittagessen oder Abendessen, hier ist alles dabei und das in einer außergewöhnlichen Umgebung mit dem besten Personal, welches den vornehmen Gästen alle Wünsche von den Augen abliest.
  • Panorama-Restaurant | Es bietet einen fabelhaften Ausblick über den Ozean, außerdem gibt es hier von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr abends etwas zu essen. Aber selbst danach hat es noch bis 2 Uhr nachts offen, wo dann die Bar gern mal gut besucht ist. Live-Musik am Wochenende, sowie Comedians sind hier genauso gern gesehen wie ein paar Animateure, die das erwachsene Publikum manchmal durch einen Spiele-Abend führen.

  • Royal Sapphire Club | Nur unsere VIPs haben in diesem außergewöhnlichen und unglaublich luxuriösen Club Zutritt. Geöffnet ist dieser von 6 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts. Der Gast ist hier wirklich König.


Deck 15

… beherbergt lediglich einen Raum. Doch dabei handelt es sich um die „Skylight Chapel“, eine kleine Hochzeitskapelle, die bis zu 40 Gäste unterbringen kann. Diese Kapelle ist der höchste Punkt der gesamten M.S. Sapphire, doch was noch mehr dort hervorsticht, sind die wunderschönen, bunt verzierten Fenster, die strahlendes Licht in die Kapelle leiten und jede Trauung zu einer lebenslangen Erinnerung machen werden.

avatar
Captain
pulling against the stream
pulling against the stream

number of posts : 47

Nach oben Nach unten

Re: Die M.S. Sapphire

Beitrag von Captain am Fr Aug 15, 2014 9:20 pm


Route


» Europa-Cruise:
Im Folgenden findet ihr die kommende Route samt allen Reisezielen der M.S. Sapphire, die am So, 29. Juni 2014 im Inplay beginnt. Gäste können die ganze 46-tägige Europafahrt mitschippern oder sie checken nach ein paar Tagen in einem der aufgeführten Häfen aus, weswegen es natürlich auch möglich ist, mittendrin einzuchecken und eine bestimmte Strecke mitzufahren.


Datum
Hafen
Land / Insel
Ankunft
Abfahrt
So, 29. 06. 2014
Abu Dhabi
VAE
-
17:00 Uhr
Mo, 30. 06. 2014
Manama / Khalifa Bin Salman
Bahrain
8:00 Uhr
16:00 Uhr
Di, 01. 07. 2014
Dubai
VAE
10:00 Uhr
-
Mi, 02. 07. 2014
Dubai
VAE
-
-
Do, 03. 07. 2014
Dubai
VAE
-
11:00 Uhr
Fr, 04. 07. 2014
Muscat
Oman
8:00 Uhr
-
Sa, 05. 07. 2014
Muscat
Oman
-
18:00 Uhr
So, 06. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Mo, 07. 07. 2014
Salalah
Oman
8:00 Uhr
18:00 Uhr
Di, 08. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Mi, 09. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Do, 10. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Fr, 11. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Sa, 12. 07. 2014
Luxor / Safaga
Ägypten
4:00 Uhr
22:00 Uhr
So, 13. 07. 2014
Aqaba
Jordanien
12:00 Uhr
-
Mo, 14. 07. 2014
Aqaba
Jordanien
-
20:00 Uhr
Di, 15. 07. 2014
Sharm El-Sheikh
Ägypten
6:00 Uhr
-
Mi, 16. 07. 2014
Sharm El-Sheikh
Ägypten
-
16:00 Uhr
Do, 17. 07. 2014
Kairo / Sokhna
Ägypten
6:00 Uhr
22:00 Uhr
Fr, 18. 07. 2014
Suezkanal-Passage
Ägypten
2:00 Uhr
20:00 Uhr
Sa, 19. 07. 2014
Aschdod
Israel
6:30 Uhr
20:00 Uhr
So, 20. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Mo, 21. 07. 2014
Heraklion
Kreta
8:00
-
Di, 22. 07. 2014
Heraklion
Kreta
-
18:00
Mi, 23. 07. 2014
Athen / Piraeus
Griechenland
8:00
-
Do, 24. 07. 2014
Athen / Piraeus
Griechenland
-
20:00
Fr, 25. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Sa, 26. 07. 2014
Valletta
Malta
8:00 Uhr
16:00 Uhr
So, 27. 07. 2014
Palermo
Sizilien
10:00 Uhr
20:00 Uhr
Mo, 28. 07. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Di, 29. 07. 2014
Barcelona
Spanien
10:00 Uhr
-
Mi, 30. 07. 2014
Barcelona
Spanien
-
20:00 Uhr
Do, 31. 07. 2014
Palma de Mallorca
Mallorca
6:00 Uhr
24:00 Uhr
Fr, 01. 08. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Sa, 02. 08. 2014
Malaga
Spanien
8:00 Uhr
18:00 Uhr
So, 03. 08. 2014
Cádiz
Spanien
8:00 Uhr
18:00 Uhr
Mo, 04. 08. 2014
Lissabon
Portugal
12:00 Uhr
-
Di, 05. 08. 2014
Lissabon
Portugal
-
22:00 Uhr
Mi, 06. 08. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Do, 07. 08. 2014
Ferrol
Spanien
8:00 Uhr
18:00 Uhr
Fr, 08. 08. 2014
Santander
Spanien
10:00 Uhr
20:00 Uhr
Sa, 09. 08. 2014
Auf See
Auf See
-
-
So, 10. 08. 2014
Paris / Le Havre
Frankreich
8:00 Uhr
22:00 Uhr
Mo, 11. 08. 2014
Southampton
Großbritannien
7:00 Uhr
20:00 Uhr
Di, 12. 08. 2014
Auf See
Auf See
-
-
Mi, 13. 08. 2014
Hamburg
Deutschland
8:00 Uhr
-
avatar
Captain
pulling against the stream
pulling against the stream

number of posts : 47

Nach oben Nach unten

Re: Die M.S. Sapphire

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten